Skip to content Skip to footer

Bierkäpselweitschussmeisterschaft

Bierkäpselweitschussmeisterschaft Langenneufnach

Was im Jahr 2010 aus einer Bierlaune heraus als erste Idee entstand, kann mittlerweile auf eine 11-jährige Tradition zurückblicken: die Bierkäpselweitschussmeisterschaft in Langenneufnach!

Ziel ist es dabei, eine Flasche Bier so weit wie möglich zu öffnen. Klingt einfach, aber die Regeln stellen die Athleten immer wieder vor Herausforderungen. So muss in ein markiertes Spielfeld getroffen werden, was unter wechselnden Windbedingungen nicht so einfach ist. Auch darf selbstredend kein Tropfen Bier verschüttet werden. Dieses Vergehen wird beim ersten Mal mit einer Verwarnung in Form einer gelben Karte geahndet, beim zweiten Mal wird der sündige Sportler allerdings des Feldes verwiesen.
Der Sieger wird aus bis zu 32 Teilnehmern durch eine Vorrunde mit Gruppenphase und anschließend über Duelle in Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale ermittelt. Zu gewinnen gibt es neben viel Ruhm und Ehre einen Wanderpokal. Daneben findet auch ein Teamwettbewerb statt, in dem jeweils Dreierteams um die größten Weiten und die begehrten Trophäen streiten. Der Großteil der Teilnehmer besteht dabei aus jungen Männern, doch auch Frauen wagen sich immer wieder an die Flasche.

Der Favorit unter Öffnungswerkzeugen ist dabei mit großem Abstand das Feuerzeug, gefolgt vom Meterstab. Allerdings darf mit diesem nicht von unten auf den Bierkäpsel gestoßen werden, sondern muss durch eine Hebelbewegung von der Flasche bewegt werden.

Stattfinden wird das Spektakel in diesem Jahr am 30.07. Anmeldeschluss ist am selben Tag um 14:30h, anschließend werden die einzelnen Gruppen ausgelost. Anpfiff ist um 15:00h. Zum ersten Mal wird die Arena heuer am Festplatz beim Bahnhof in Langenneufnach aufgebaut.

Selbstverständlich wird auch für Verpflegung gesorgt sein. So wird es wieder die berühmte Bosna zu essen geben, Getränke werden auch reichlich vorhanden sein. Der Verein freut sich über reichlich Teilnehmer und zahlreiche Besucher. Teilnahme am Wettkampf ab 18 Jahren.

Bild/Text: Moni Riedler

Auf gehts am 30. Juli 2022 am Bahnhof LAngenneufnach